Artikel in Oya (01/02 2011)

Ein ost-westliches Stickprojekt verbindet Frauen und Handarbeitstechniken aus Afghanistan und Europa
 
»Afghanistan – kaum ein Land vermag so verheißungsvolle und so schreckliche Assoziatio­nen zu wecken. Verheißungsvoll, weil Generationen von Händlern, Künstlern und Ausstei­gern exotischen Verlockungen in das Land am Hindukusch folgten. Schrecklich, weil das Land geschunden und die Bevölkerung schwer traumatisiert ist: 1979 marschierten die So­wjets ein, dann folgten Bürgerkrieg, die unheilvolle Taliban­Herrschaft und der Einzug der US­Armee im Jahr 2001 – drei Jahrzehnte des Kriegs, der Unterdrückung und der Fremd­herrschaft …«

Veröffentlicht unter Presse | Leave a comment
Eigene Gedanken und Geschichten zu den Stickereien einreichen.

Einen Gedanken oder eine Geschichte hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 5 =